Teilen
Merken
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Von Lauterbrunnen nach Stechelberg

· 1 Bewertung · Wanderung · Berner Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenplaner SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Am Staubbachfall.
    / Am Staubbachfall.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Felsengalerie zum Staubbachfall.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / In der Galerie hinter dem Staubbachfall.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Staubbachfall.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Blick vom Staubbachfall nach Lauterbrunnen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Lauterbrunnen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Spaziergang durch Lauterbrunnen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Trümmelbachfälle.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Lauterbrunnental nahe Trümmelbachfälle.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Mürrenfall.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Bahnhof Lauterbrunnen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Wengen.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
ft 3800 3600 3400 3200 3000 2800 2600 4 3 2 1 mi Bahnhof Lauterbrunnen Staubbachfall Mürrenbachfall Trümmelbachfälle

Eine Wanderung durch das Lauterbrunnental ist immer schön. Vor allem zur Zeit der Schneeschmelze, wenn Bergbäche und Wasserfälle viel Wasser führen und lautstark dem Talgrund entgegen donnern.
leicht
7,4 km
2:00 h
117 hm
3 hm
«Lauter Brunnen, nichts als Brunnen...» sollen die ersten Besucher des Lauterbrunnentals gerufen haben. Ob so tatsächlich der Name des Tals entstanden ist? Glaubhafter ist, dass der Name von den vielen klaren Quellen, den «lauteren Brunnen», herrührt. Und davon gibt es im Lauterbrunnental mehr als genug. Über 70 Wasserfälle stürzen über die Felswände. Schon allein die gemütliche Talwanderung von Lauterbrunnen nach Stechelberg erschliesst den Spaziergängern einige spektakuläre Wasserwunder: Mürrenfall, Trümmelbachfälle, Staubbachfall. Letztgenannter inspirierte Johann Wolfgang von Goethe im Jahre 1779 zum «Gesang der Geister über den Wassern». Auch die Landschaftsmaler zogen schon früh ins Lauterbrunnental; im 19. Jahrhundert wurde das Tal zum Inbegriff der Alpenromantik. Romantisch ist es dort auch heute noch. Wunderschön zeigt sich der Staubbachfall am frühen Morgen, wenn im Gegenlicht die aufstiebenden Wassertropfen durch die Luft tanzen. Wer ganz nah ran möchte, kann über einem Zickzackweg auf den Hügel unterhalb des Wasserfalls steigen. Von dort führt ein Tunnel zu einer aus dem Fels gesprengten Galerie mit hübschem Blick über das Tal.

Autorentipp

Die gewaltigsten Wasserfälle des Lauterbrunnentals verstecken sich im Berginnern: Die Trümmelbachfälle sind mit Stegen, Treppen und Lift zugänglich gemacht.
outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 09.07.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
915 m
Tiefster Punkt
797 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Einfache Talwanderung auf markierten Wegen. Gelbe Wegweiser. Schwierigkeit: T1.

Der Staubbachfall ist durch eine Felsengalerie frei zugänglich. Der Weg kann etwas rutschig sein.

 

Weitere Infos und Links

Jungfrau Region Tourismus, Tel. +41 (0) 33 521 43 43, www.jungfrau.swiss

Lauterbrunnen/Isenfluh Tourismus, Tel. +41 (0) 33 856 85 68, www.mylauterbrunnen.com

Stechelberg Tourismus, Tel. +41 (0) 33 855 10 32, www.stechelberg.ch

Jungfraubahnen, Rail Info Interlaken, Tel. +41 (0) 33 828 72 33, www.jungfrau.ch

Die Trümmelbachfälle sind gebührenpflichtig, geöffnet von Anfang April bis Anfang November, täglich 9–17 Uhr, Juli/August 8.30–18 Uhr, www.truemmelbachfaelle.ch 

 

Start

Lauterbrunnen, Bahnhof (797 m)
Koordinaten:
DG
46.598824, 7.907563
GMS
46°35'55.8"N 7°54'27.2"E
UTM
32T 416327 5161164
w3w 
///gehabt.berechtigt.bevor

Ziel

Stechelberg, Bushaltestelle

Wegbeschreibung

Lauterbrunnen (795 m) – Staubbachfall – Trümmelbachfälle (819 m) – Stechelberg (910 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Von Interlaken Ost mit Berner Oberland Bahn nach Lauterbrunnen.

Rückreise: Von Stechelberg mit Postauto nach Lauterbrunnen.

Anfahrt

Mit dem Auto über Interlaken, Ausfahrt Wilderswil, nach Lauterbrunnen.

Parken

Parkhaus in Lauterbrunnen; grosser Parkplatz nahe Staubbachfall.

Koordinaten

DG
46.598824, 7.907563
GMS
46°35'55.8"N 7°54'27.2"E
UTM
32T 416327 5161164
w3w 
///gehabt.berechtigt.bevor
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2016: Jungfrau Region. Rothus Medien, Solothurn, www.wandermagazin-schweiz.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 8/2015: Berner Oberland. Rothus Medien, Solothurn, www.wandermagazin-schweiz.ch   

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 254T Interlaken, 264T Jungfrau.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Frage von Brenda Rivera · 15.10.2019 · Community
mehr zeigen
Antwort von Jochen Ihle  · 15.10.2019 · Tourenplaner SCHWEIZ
Hi Brenda In November, you can still go well this way suggested here. The Trümmelbach Falls are only open until the beginning of November. In November, various hiking trails at altitude may already be closed. Of course, it depends on the weather on this day. A simple hike in the Lauterbrunnen Valley is also this: From Grütschalp to Mürren

Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,4 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
117 hm
Abstieg
3 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Streckentour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch kinderwagengerecht geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.